Rechte Coronaleugner bedrohen eine Ärztin – und die Polizei sieht zu

View descriptionShare
Published Jul 23, 2022, 5:00 AM

Seit sie im November 2021 eine Demonstration von Coronaleugnern kritisierte, wird die österreichische Ärztin Lisa-Maria Kellermayr massiv angefeindet. Impfgegner beschimpfen sie im Netz, immer wieder erhält sie blutrünstige Morddrohungen. Aus Angst verlässt Kellermayr kaum noch ihre Praxis und engagiert einen privaten Sicherheitsmann. Von der Polizei fühlt sie sich im Stich gelassen, wirklich ernst nehmen die Behörden ihre Lage nicht – sie legen ihr nahe, sich nicht mehr öffentlich zum Thema Corona zu äußern.

Dann aber schaltet sich eine 24-jährige Hackerin aus Süddeutschland ein. Sie bietet der Ärztin ihre Hilfe an und findet heraus, wer mutmaßlich hinter den Morddrohungen steckt – die Spur führt ins deutsche Neonazimilieu.

In dieser Folge von Inside Austria rekonstruieren wir den Fall der Ärztin und fragen, wie es sein kann, dass einer jungen Hackerin gelingt, was die Polizei in neun Monaten offenbar nicht geschafft hat. Und wir gehen der Frage nach, warum Opfer von rechtem Hass im Netz so häufig alleingelassen werden.

  • Facebook
  • Twitter
  • WhatsApp
  • Email
  • Download

In 1 playlist(s)

  1. Inside Austria

    41 clip(s)

Inside Austria

Lucia Heisterkamp vom SPIEGEL und Antonia Rauth vom STANDARD rekonstruieren die großen und kleinen S 
Social links
Follow podcast
Recent clips
Browse 41 clip(s)